Online-ShopProdukteRatgeber TodesfallPressespiegel Festtage & Heilige    Unser Sortiment

 ~ Trauersprüche ~ Trauerverse ~ Trauergedichte ~ Trauerpoesie ~

Trauerverse-1Trauerverse-2Trauerverse-3Trauerverse-4Trauerverse-5Für Todesanzeige

Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe, der Freude und des Glücks.
Die Zeit des Sorgens und des Leids vergehen,
Die Liebe bleibt. 

~

Ein guter, edler Mensch, der mit uns gelebt,
kann uns nicht genommen werden,
er lässt eine leuchtende Spur zurück
gleich jenen erloschenen Sternen,
deren Bild noch nach Jahrhunderten die Erdbewohner sehen
von Thomas Carlyle

~

Der Tod bedeutet die Tilgung jeglichen Schmerzes,
und er ist die Grenze,
über die unsere Leiden nicht hinausgelangen;
er gibt uns wieder jenen Zustand der Ruhe zurück,
dem wir vor unserer Geburt angehörten.
von Seneca

~

Ich werde die wiedersehen, die ich auf Erden geliebt habe,
und jene erwarten, die mich lieben.
von Antoine de Saint-Exupéry

~

Du bist nicht tot,
sondern nur untergegangen wie die Sonne.
Wir trauern nicht über einen,
der gestorben ist,
sondern wie über einen,
der sich vor uns verborgen hält.
Nicht unter den Toten suchen wir dich,
sondern unter den Seligen des Himmels.
von Theodoret von Kyros

~

Ich bin bei Dir,
du seist auch noch so ferne,
du bist mir nah!
Die Sonne sinkt,
bald leuchten mir die Sterne.
O wärst Du da!
von Johann Wolfgang von Goethe

~

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von uns fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.

~

Unsere Herzen sind unendlich traurig.
Augenblicke - Erinnerungen an Dich sind unser Trost
und bleiben ein wacher Traum,
unsere Tränen begleiten Dich

~

Alles, was schön ist,
bleibt auch schön, auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.
von Maxim Gorki

~

Es sind die Lebenden,
die den Toten die Augen schliessen.
Es sind die Toten,
die den Lebenden die Augen öffnen.

~

Das Leben ist wie ein Hauch,
das eine Weile sichtbar ist
und dann wieder verschwindet
Grabinschrift

~

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande
als flöge sie nach Haus .....
von Joseph von Eichendorff

~

Und wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst dich daran erinnern,
wie gerne du mit mir gelacht hast
von Antoine de Saint-Exupéry

~

Nun aber bleibet Glaube, Hoffnung, Liebe

~

Könnten wir noch einmal in Deine Augen sehen,
so würden all unser Leid und Weh schwinden.
Könnten wir Deinen Mund noch einmal küssen,
so würden wir ganz und gar gesund.
Könnten wir Dich noch einmal umarmen und an uns drücken,
so würden wir euch sagen - wir haben dich lieb.
Liebe kann nicht sterben -
sie findet immer einen Weg, dem Tod zu entrinnen

~

Stets einfach war Dein Leben,
Du dachtest nie an Dich.
Nur für die anderen streben
hieltest Du für Deine Pflicht.

~

Und doch ist Einer,
welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.
von Rainer Maria Rilke

~

Anfangs wollt ich fast verzagen,
und ich glaubt, ich trüg es nie,
und ich hab es doch getragen -
aber fragt mich nur nicht wie?
von Heinrich Heine

~

Das Leben ist kurz,
aber doch von unendlichem Wert,
denn es birgt den Keim der Ewigkeit in sich.
von Franz von Sales

~

Man kann den Tod eines geliebten Menschen
tief und innig beklagen
und doch in Hoffnung weiterleben.
von Theodor Fontane

~

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt,
geht nicht verloren.
von Albert Schweitzer

~

Das einzig Wichtige im Leben sind Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
von Albert Schweitzer

~

Mitten im Leben sind wir mit dem Tod umfangen.
Wer ist's, der uns Hilfe bringt,
dass wir Gnad' erlangen?
Das bist du, Herr, alleine
von Martin Luther

~

Der Glaube gibt uns Kraft,
tapfer zu tragen,
was wir nicht ändern können,
und Enttäuschungen und Sorgen gelassen auf uns zu nehmen,
ohne je die Hoffnung zu verlieren.
von Martin Luther King

~

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes.
Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
als man ertragen kann,
dann stärkt sich indessen leise das Schöne
und berührt wieder unsere Seele.
von Hugo von Hofmannsthal

~

Nichts ist gewisser als der Tod,
nichts ist ungewisser als seine Stunde.
von Anselm von Canterbury

~

Wer den Tod fürchtet,
hat das Leben verloren.
von Johann Gottfried Seume

~

Zur Vollendung des Menschen gehört auch der Tod;
denn auch er gehört zur Bestimmung,
das heisst zur Natur des Menschen.
von Ludwig Andreas Feuerbach

~

Niemand kennt den Tod.
Es weiß auch keiner,
ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist.
von Sokrates

~

Du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flücht'ger Gast im Erdenreich;
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.
von Ludwig Uhland

~

Des Lebens Meereswellen,
sie brausen und sie schwellen
und schwemmen mit der Zeit
hinweg das größte Leid.
Wir treten aus dem Schatten bald in ein helles Licht.
Wir treten durch den Vorhang vor Gottes Angesicht.
Wir legen ab die Bürde, das müde Erdenkleid;
sind fertig mit den Sorgen und mit dem letzten Leid.

~

Es ist unser Irrtum, dass wir den Tod in der Zukunft erwarten.
Er ist zum Großteil schon vorüber.
Was in unserem Leben hinter uns liegt, hat der Tod.
von Seneca

~

Die wir lieben, sind nur geborgt.
Wann sie gehen, entscheiden wir nicht.
Wir entscheiden,
ob wir die Erinnerung als Geschenk annehmen wollen.

~

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiss, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen.
von Friedrich Dürrenmatt

~

Unser ganzes Dasein ist flüchtig wie Wolken im Herbst;
Geburt und Tod der Wesen erscheinen wie Bewegung im Tanz.
Ein Leben gleicht dem Blitz am Himmel, es rauscht vorbei
wie ein Sturzbach den Berg hinab.
von Buddha

~

Menschenleben sind wie Blätter, die lautlos fallen.
Man kann sie nicht aufhalten auf ihrem Weg.

~

Ich bin von euch gegangen, nur für einen Augenblick,
und gar nicht weit.
Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin,
werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.
von Antoine de Saint-Exupéry

~

Es ist Zeit, dass wir gehen.
Ich, um zu sterben,
und ihr, um weiterzuleben.
von Sokrates

~

Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem du einst so froh geschafft,
siehst deine Blumen nicht mehr blühen,
weil dir der Tod nahm deine Kraft.

~

Der Tod ist eine Grenze,
damit wir nicht endlos leiden müssen

~

Unter allen Leidenschaften der Seele
bringt die Trauer am meisten Schaden für den Leib.
von Thomas von Aquin

~

Wir verstehen das Leben nicht:
Wie sollen wir dann das Wesen des Todes erfassen?
von Konfuzius

~

Der Tod ist ein Ausruhen von Not und Elend.
von Marcus Tullius Cicero

~

Wie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen glücklichen Tod.
von Leonardo da Vinci

~

Im Tode gibt es nichts Schreckliches.
Das, was schrecklich daran ist, hängt vom Leben ab.
von Leo Tolstoi

~

Beim Tode eines geliebten Menschen
schöpfen wir eine Art Trost aus dem Glauben,
dass der Schmerz über unseren Verlust
sich nie vermindern wird.
von Marie von Ebner-Eschenbach

~

Menschen stehen und warten,
das Leben bringt und geht,
der Tod kommt und nimmt.aus Ungarn

~

Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen,
nicht bei ihrem Tode.
von Blaise Pascal

~

Nun ist es Zeit wegzugehen:
für mich, um zu sterben, für euch, um zu leben.
Wer von uns dem Besseren entgegengeht, ist jedem verborgen.
von Sokrates

~

Ist der Tod nur ein Schlaf,
wie kann dich das Sterben erschrecken?
Hast du es je noch gespürt,
wenn du des Abends entschliefst?
von Friedrich Hebbel

~

Freude macht uns Unsterblichen gleich.
Das Siegel der Menschheit drückt uns der Schmerz auf die Stirn, wenn er uns beugt und erhebt
von Emanuel Geibel

~

Es geht ewig zu Ende,
und im Ende keimt ewig der Anfang
von Peter Rosegger

~

Die Toten sind nicht tot, sie gehen mit,
unsichtbar sind sie nur, unhörbar ist ihr Schritt.
von Gorch Fock

~

Wo der Tod auf uns wartet, ist unbestimmt,
wir wollen überall auf ihn gefasst sein.
von Michel de Montaigne

~

Drei Dinge überleben den Tod.
Es sind Mut, Erinnerung und Liebe.

~

Siehe, die Trauer,
sie ist des Trauernden einziger Trost.
von Rupert Hamerling

~

Mit jedem Menschen stirbt eine Welt,
und mit dir stirbt mehr als nur eine.

~

Eines Tages werden wir wissen,
dass der Tod uns nie das rauben kann,
was unsre Seele durch dich gewonnen hat.

~

Jeder Mensch wird als Unikat geboren,
doch die meisten sterben als Kopie.
Du warst ein Unikat bis zu deinem letzten Atemzug, unvergleichlich und unmöglich zu kopieren

~

Auf einmal bist du nicht mehr da,
und keiner kann's verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh' in Frieden,
denk immer dran, dass wir dich lieben.

~

Der Tod kommt nur einmal,
und doch macht er sich
in allen Augenblicken des Lebens fühlbar.
Es ist herber, ihn zu fürchten,
als ihn zu erleiden.
von Jean de la Bruyère

~

Der Tod löscht das Licht aus,
aber niemals das Licht der Liebe

~

Der Tod nahm uns einen geliebten Menschen,
doch leben wir in der Zuversicht,
dass bei Gott diese Trennung nicht endgültig ist.

~

Die Zeit, Gott zu suchen, ist dieses Leben.
Die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod.
Die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.

~

Du gute Mutter, bist nicht mehr,
dein Platz in unserem Haus ist leer,
du reichst uns nicht mehr deine Hand,
der Tod zerriss das schöne Band.

~

Du hast den Lebensgarten verlassen,
doch deine Blumen blühen weiter.

~

Du hast gelitten manchen Schmerz,
geduldig viel ertragen,
du warst das beste Mutterherz,
in frohen und auch trüben Tagen.
Wie sehr wir dich vermissen,
geliebte Mutter du,
du kannst es nicht mehr wissen,
denn du hast Gottes Ruh.

~

Erinnerungen, die unser Herz berühren,
gehen niemals verloren.

~

In aller Stille hat uns ein unvergesslicher Mensch verlassen.
In aufrichtiger Anteilnahme möchten wir unsere Trauer ausdrücken und helfen, den Schmerz zu tragen.

~

Jedes Leben ist in der Tat ein Geschenk,
egal wie kurz, egal wie zerbrechlich.
Jedes Leben ist ein Geschenk,
welches für immer in unseren Herzen weiterleben wird.