Online-ShopShopping for Charity Ratgeber TodesfallTrauersprüche Festtage & Heilige
    Unser Sortiment

Es gibt Dinge, die lassen sich nicht in Zahlen messen!

Was unterscheidet diese Grablichter von anderen? Ist es die lange Brenndauer, das vielfältige Angebot an Formen und Farben oder dass sie nachfüllbar sind?
Zugegeben, dies wären bereits gute Gründe. Doch es gibt weit wichtigere Dinge, die lassen sich nicht in Zahlen messen.

Der Gedanke, andersartige Grablichter anzubieten, ergab sich, als ich eines Abends, es war bereits Ende Oktober und Allerheiligen stand kurz bevor, durch die matt erleuchteten Gassen der Altstadt heimwärts schlenderte. Die Auslagen in den Schaufenstern kündigten bereits die bevorstehenden Feiertage an. Wohlige wärme stieg in mir auf. Es ist für mich eine der schönsten Jahreszeiten.   Wenn sich ein Jahr allmählich dem Ende neigt und zugleich bereit ist, frisch gestärkt, den   Neuanfang zu wagen. Das Vergehen und neu Erwachsen im ewigen Wandel der Gezeiten.

Es ist meine Zeit der Erinnerung. Öfters als sonst im Jahr steigen die Bilder meiner Kindheit in mir auf. Oma, Opa, der duft von Kaffee und frischem Gebäck. Gemeinsam ging man auf den Friedhof.        Man brachte Blumen und Kerzen an das Grab der Verstorbenen. Nicht weil es Pflicht war, man tat   es aus Liebe, aus Verbundenheit mit diesen Menschen. Was für ein feierlicher Anblick es doch  jeweils war. Der ganze Friedhof, ein Meer an Blumen und Lichtern, ein Stück heile Welt.

Während ich den Gedanken freien lauf lies, streifte mein Blick über die Fassaden der Häuser. Einige Fenster waren hell erleuchtet, bei anderen flackerte der rote Schein einer Grabkerze auf dem Fensterbank. Bis anhin war es mir nie wirklich aufgefallen. Ja, es waren wirklich Grabkerzen und sie sollten mögliche Freier auf die Arbeitsstätte, der Damen aus dem wagrechten Gewerbe aufmerksam machen. Ein schaudern ging mir über den Rücken. Weder möchte ich meinen lieben Verstorbenen zukünftig eine solche Grabkerze auf ihrer letzten Ruhestätte anzünden, noch hatte ich den   Wunsch, mir eine Derartige, eines Tages auf meinem Grab stehend, vorzustellen.

An diesem Tag habe ich beschlossen ein Angebot zu suchen, welches der Würde einer letzten   Ruhestätte und dem Andenken eines geliebten Menschen, gerecht wird.